portfolio

(live) Noisy Sunset // Stadtlicht

LIVE ON STAGE:

ø NOISY SUNSET
https://www.facebook.com/noisysunset

ø STADTLICHT
https://www.facebook.com/stadtlichtband

Aftershowparty hosted by HELMUT RIEDL’s JAZZPRESSO
https://www.facebook.com/events/1116297445128014/


░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░

••• HARD FACTS •••

DOORS CAFE: 20.00
DOORS HALLE: 20.00
STAGETIME: 21.00

ENTRY: AK 10€ (AKNÖ 8€)

░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░

••• LOCATION •••

SUB
Singergasse 6-8
2700 Wiener Neustadt
www.sub.at
www.facebook.com/subwn

••• SPECIAL FEATURES •••

ø new Lightshow
ø free WIFI for all SUB guests
ø Fingerfood and Snacks – served all night!
ø neue Schnaps- und Weinkarte

░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░

••• PRESS INFOS •••

ø Noi$y $un$et

WE PLAY – YOU CHILL
Unsere Philiosophie bei Noi$y $un$et beschreibt uns doch am besten. Wir wollen unsere Fans tanzend, chillend und singend sehen.

Austro Reggae? Wos is des?
Noi$y $un$et beschreitet neues Gebiet in Sachen Musikstil.
Wir versuchen klassische Reggaesounds mit Austropop zu kombinieren um unseren Fans die „feine Mischung“ in der Musikszene zu bieten. Nicht zuletzt kommt da noch eine Kleinigkeit an Swing und Blues dazu. Alles in einem Topf ergibt Noi$y $un$et.

Was hörst für Musi?
Wir halten uns bei unseren Texten an das was jeden Tag passiert und jedem wiederfahren kann. Geschichten aus dem täglichen Leben und Vorstellungen einer „gmiatlichen und chülligen Wöd“.
Eine Mischung aus Englisch und Deutsch. Schließlich soll für jeden was dabei sein.

Wer sind wir?
Seit 2011 spielen wir zusammen und versuchen immer wieder aufs Neue unser Publikum zum tanzen und Swingen zu bringen.
Robert Jirak: Sänger, Gitarrist und Texter,
Roland Reisner: Bassist und Sologitarrist,
Stefan Jirak: Klavier, Orgel, Synthesizer,
Julian Dultinger: Drums

Wo her kommen wir?
Markt Piesting, Niederösterreich! Heimatort mit Chillfaktor: Ur viel! Da gibt’s genug Gesprächsstoff um ihn in unseren Liedern zu verarbeiten. Jeder kennt Jeden und weiß über jeden Bescheid
Noi$y $un$et versucht dort an jeder Ecke zu Gigen!!

Warum?
Wir spielen wegen der Leidenschaft zur Musik und wollen jeden den es interessiert an unserer Leidenschaft teilhaben lassen.

ø STADTLICHT

STADTLICHT IST NEU.
Eine Band, die Wien im Herzen, Musik im Blut und ein Ziel im Kopf hat: Eine Melange aus Deutschem Pop und Österreichischem Charme, aus Wiener Gelassenheit und Bayerischem Enthusiasmus, aus Meidlinger L und Rosenheimer R zu schaffen, um aus dem Besten aller Himmelsrichtungen einen eigenen Sound zu kreieren. Und mit Tiroler Tasten, Niederösterreichischem Bass, Steirischem Schlagzeug, Wiener Gitarre und Bayerischem (10. Bundesland!) Gesang kann ja eigentlich nichts mehr schief gehen.

STADTLICHT SINGT DEUTSCH.
Das Besondere – und das Schwierige – daran, in seiner Muttersprache zu singen ist, dass man den lauernden Floskeln ausweichen muss. Dass sich Herz und Schmerz reimt, sich dabei aber gegenseitig aushebelt. Das besonders Schöne daran ist aber, dass man in seiner eigenen Sprache sehr viel ehrlicher und stärker sein kann. Denn nur, wenn die Hörerinnen und Hörer das Gefühl haben, nicht belogen zu werden, funktioniert deutschsprachige Musik.

STADTLICHT IST POP.
Das ist zwar ein kurzes, aber nicht minder gewichtiges Wort. Sich dafür zu entschließen, gute Popmusik zu machen heißt, sich mit jedem Lied neu zu erfinden, mit jeder Textzeile mehr von sich preiszugeben und sich mit jeder Show erneut zu übertreffen. Aber das ist ein geringer Preis. Für die schönste Aufgabe eines Lebens.

STADTLICHT IST WIEN. UND MEHR.
Gegründet wurde die Band 2012 im 7. Wiener Gemeindebezirk, als Gitarrist Thomas die ersten 2 zukünftigen stadtlichter zum Casting lud. Am Anfang war die Musik, die Thomas, Michael und Emanuel in den neongetauchten Kellerräumen in der Burggasse schrieben, von den großen Liedermachern wie Thees Uhlmann, Bosse oder Marcus Wiebusch inspiriert. Mit Chri an den Drums stieß ein früherer Bandkollege von Thomas dazu und veränderte den Sound merklich. Ende des Jahres war die Truppe mit Stefan am Bass komplettiert und konnte sich an die Soundentwicklung machen. In stadtlicht sind die Einflüsse aller Mitglieder zu hören: Von früheren Punk und Hardrock Bands, klassischer Ausbildung am Instrument (es wird nicht verraten, wer Noten lesen kann und wer nicht), von der großen Verehrung der Singer-Songwriter der 60er, vcn House und Elektro bis zum Glam-Pop der 80er, versucht die Band immer wieder, den Sound auf’s Neue zu verändern, zu verbessern und auszubauen. 2013 bezog die Band dann endlich einen Proberaum im 15. Bezirk und verlassen ihn nur zu gerne, um in den Cafés, den Bars und Kneipen, den Clubs und im kommenden Jahr auch Freiluftbühnen, davon zu überzeugen, dass man stadtlicht einfach mögen muss.